Change Management II

Veränderungen verstetigen


Thematik

Hochschulen sind das Spiegelbild der gesellschaftlichen Diversität und Komplexität. Veränderungen gehören zum Berufsalltag und stellen eine dauerhafte Anforderung an alle Mitarbeitenden wie auch die Organisation dar. Wie können Organisationen es schaffen, Change Management nicht nur als Methode sondern als Einstellung zu begreifen? Mit dieser Frage setzt sich die Weiterbildungsveranstaltung zum Change Management II auseinander. Sie baut auf der Veranstaltung Change Management I - Einführung in das aktive Gestalten von Veränderungen auf. Wichtige Handlungsfelder werden beleuchtet und theoretische Inputs werden mit konkreten Fallbeispielen aus dem Wissenschaftssystem unterfüttert.

Methodik und Zielsetzung

Impulsvorträge zu den theoretischen Grundlagen werden unterstützt durch praktische Lerneinheiten. Es gibt Raum für Diskussionen und die Teilnehmer_innen können ihre eigenen Erfahrungen und Fragestellungen einbringen. evalag unterstützt die Netzwerkbildung.

Zielgruppe

Der Workshop richtet sich an Personen, die bereits an der Veranstaltung Change Management I - Einführung in das aktive Gestalten von Veränderungen teilgenommen haben.

Keywords

Change Management in Theorie und Praxis | Verständnis und Lösungsstrategien für Widerstände bei Veränderungen | Fallbearbeitung | Erfahrungsaustausch | Verstetigung von Veränderungen



Zurück zur Listenansicht
Ort und Zeit

evalag
M7, 9a-10, 68161 Mannheim

15. Mai 2019, 09:45 bis 17:00 Uhr

Referent_innen
Dr. Friedrich Ahuis evalag

Teilnahmegebühr
250
190 (Ermäßigter Preis baden-württembergische Hochschulangehörige)

Ansprechpartner_in

Dr. Sibylle Jakubowicz, stellvertr. Stiftungsvorstand
Tel. ++49 (0)621.128545-65
jakubowicz(at)evalag.de

Anmelden