Qualitätsmanagement in der Verwaltung

Systematisch qualitätsbestimmende Faktoren finden und bewerten


Thematik

Die Veränderungen der Hochschulen macht vor den Wissenschaftsverwaltungen nicht halt. Seit Längerem findet ein Wandel der Verwaltungen zu mehr dienstleistungs-orientiertem Handeln statt. Prozesse und Strukturen werden angepasst. Wie kann vor diesem Hintergrund die Qualitätssicherung der Leistungserstellung sichergestellt werden? Welche Verfahren eignen sich und wie kann ein effizientes Qualitätsmanagement in der Verwaltung von Hochschulen aussehen? Der Workshop möchte Impulse zu diesen Themen setzen und Methoden und Verfahren vorstellen, wie Qualitätsmanagement in der Verwaltung umgesetzt werden kann.

Methodik und Zielsetzung

In Impulsvorträgen werden Grundlagen zu Qualitätssicherung vermittelt, Methoden und Werkzeuge vorgestellt und an Praxisbeispielen erprobt. Die TeilnehmerInnen haben Gelegenheit eigene Fragestellungen einzubringen. Praxisfälle werden in Kleingruppen bearbeitet. Den TeilnehmerInnen haben Raum zur Diskussion und Austausch. evalag unterstützt die Netzwerkbildung.

Zielgruppe

Der Workshop richtet sich vorrangig an Mitarbeitende im Bereich des Qualitätsmanagements in Verwaltungen an Hochschulen und Förderorganisationen sowie an Personen, die vergleichbare Tätigkeiten ausüben.

Keywords

Qualitätsmanagementsysteme | Rolle von QM Beauftragten | Werkzeuge der Qualitätserhebung | Prozessoptimierung | Leistungsmessung und Bewertung | Indikatoren und Kennzahlen | Informationssysteme | Maßnahmenprogramme für Verwaltung

Informationen als →PDF





Zurück zur Listenansicht
Ort und Zeit

evalag
M7, 9a-10, 68161 Mannheim

26. Oktober 2017, 09:45 bis 17:00 Uhr

ReferentInnen
Dr. Friedrich Ahuis, evalag
Dr. Tanja Münch, evalag

Teilnahmegebühr
220 €
110 € (Ermäßigter Preis baden-württembergische Hochschulangehörige)

AnsprechpartnerIn

Tina Koch
Tel. ++49 (0)621.128545-45
koch(at)evalag.de

Anmelden