Hochschulleitbilder → auf 2018 verschoben

Überlegungen zur strategischen Positionierung von Hochschulen


Thematik

Organisationale Leitbilder sind en vogue, weit verbreitet – und umstritten. Insbesondere im Hochschulkontext steht der Vorwurf im Raum, dass Leitbilder unspezifisch und austauschbar seien. Der Workshop befasst sich deswegen mit der Rolle und Profilierungsfunktion von Hochschulleitbildern. Es wird analysiert, welche Kompetenzen, Ziele und Werte Leitbilder beinhalten (sollten). Auf welche Themen fokussieren Hochschulleitbilder? Welche Profilierungsleistung können sie erbringen? Durch welche anderen Strategieinstrumenten sind sie zu ergänzen? Inwiefern tragen Leitbilder zum institutionellen Profil und zur organisationalen Identitätsbildung bei?

Methodik und Zielsetzung

Nach einer Vorstellungsrunde stellen die Teilnehmer_innen die Leitbilder ihrer Hochschule vor. Gemeinsam sollen Stärken und Entwicklungspotentiale dieser Leitbilder identifiziert werden. Impulsbeiträge des Referenten sollen ggf. weitere grundlegende Informationen zu Hochschulleitbildern zur Diskussion stellen und ein erstes Benchmarking ermöglichen. Exemplarisch werden dazu eine Begriffsanalyse ausgewählter Leitbilder (von ca. 30 deutschen Hochschulen) und Ergebnisse qualitativer Interviews vorgestellt. Bei Interesse kann auch eine Studie zu englischen Hochschulen diskutiert werden. Die Möglichkeiten und Grenzen der Profilierungsleistung von Hochschulleitbildern sollen in Gruppenarbeit analysiert werden. Mögliche Kriterien sind: Funktionen und Fehlfunktionen; mögliche und erwünschte Inhalte; strukturelle Einbindung; Entstehungsprozess.

Zielgruppe

Der Workshop richtet sich vorrangig an Hochschulmitglieder, die mit strategischen Fragen und der Leitbildentwicklung befasst sind.

Keywords

Autonomie | institutionelles Profil | Kompetenzen | Leitbild | organisationale Identität | Public Relations | Strategie | Visionen | Werte | Wettbewerb | Ziele



Zurück zur Listenansicht
Ort und Zeit

evalag
M7, 9a-10, 68161 Mannheim

bis Uhr

ReferentInnen
Prof. Dr. Dr. Theodor Leiber, evalag

Teilnahmegebühr
220 €
110 € (Ermäßigter Preis baden-württembergische Hochschulangehörige)

AnsprechpartnerIn

Tina Koch
Tel. ++49 (0)621.128545-45
koch(at)evalag.de