Entscheidungsfindung Systemakkreditierung

Was spricht für und was spricht gegen die Systemakkreditierung?


Thematik

Für ein funktionierendes Qualitätsmanagementsystem gibt es keine Blaupause, wohl aber viele verschiedene Beispiele, wie Hochschulen die Anforderungen der Systemakkreditierung umgesetzt haben. Aber die Fülle der existierenden Beispiele bereits implementierter Qualitätsmanagementsysteme erleichtert es anderen Hochschulen nicht, sich für oder gegen die Systemakkreditierung zu entscheiden. Denn letztlich muss jede Hochschule für sich abwägen, wie sie die Vor- und Nachteile der Systemakkreditierung bewertet. Es geht um Fragen wie: Welche Voraussetzungen müssen beispielsweise in einer Hochschule gegeben sein, damit die Systemakkreditierung Aussicht auf Erfolg hat? Und welche Folgen ergeben sich aus der Systemakkreditierung im Hinblick auf die Organisationsentwicklung, die Zuständigkeiten und Verantwortlichkeiten sowie die materiellen und personellen Ressourcen?

Methodik und Zielsetzung

Die Weiterbildungsveranstaltung von evalag (Evaluationsagentur Baden-Württemberg) will die Teilnehmenden in ihrem Entscheidungsprozess unterstützen. Dabei sollen die bisher beobachteten Vor- und Nachteile der Systemakkreditierung sowie die damit einhergehenden Fragen vorgestellt und diskutiert werden. evalag unterstützt die Netzwerkbildung.

 

Zielgruppe

Der Workshop richtet sich vorrangig an FunktionsträgerInnen und Gremienmitglieder aus Hochschulen, die über die Entscheidung für oder gegen die Systemakkreditierung nachdenken, sowie an die QualitätsmanagerInnen der Hochschulen.

Keywords

Systemakkreditierung | Programm- versus Systemakkreditierung | Voraussetzungen für die Systemakkreditierung | Aufwand der Systemakkreditierung | Organisationsentwicklung durch Systemakkreditierung

Informationen als →PDF





Zurück zur Listenansicht
Ort und Zeit

evalag
M7, 9a-10, 68161 Mannheim

30. März 2017, 10:45 bis 17:00 Uhr

ReferentInnen
Dr. Sibylle Jakubowicz, evalag

Teilnahmegebühr
220 €
110 € (Ermäßigter Preis baden-württembergische Hochschulangehörige)

AnsprechpartnerIn

Tina Koch
Tel. ++49 (0)621.128545-45
koch(at)evalag.de

Anmelden