Ausgewählte Qualitätsaspekte der Online-Lehre: Deputatsanrechnung und Anreize für gute Online-Lehre (Online, halbtägig)


Thematik und Zielsetzung

Im ersten Teil dieser halbtägigen Veranstaltung wird die Justiziarin der Fachhochschulen in Baden-Württemberg, Frau Dr. Anna Esposito, einen Input über rechtliche Rahmenbedingungen in der virtuellen Lehre geben. Nachdem sie verschiedene Arten von Online-Lehre vorgestellt hat, wird sie u.a. auf folgende Fragestellungen ein-gehen:

• Wie wird in den Lehrverpflichtungsverordnungen damit umgegangen?
• Welche Dokumentationserfordernisse löst das aus?
• Wer legt die Dokumentationserfordernisse fest?
• Wer sind die wesentlichen Akteure in diesem Feld, die aus Sicht der Hochschule bei dem Aufsetzen einer rechtlichen Grundlage einbezogen bzw. berücksichtigt werden sollten?

Ergänzend zu der rechtlichen Perspektive wird das Thema im zweiten Teil aus Sicht der Akkreditierung und der Organisationsentwicklung beleuchtet. In diesem Zu-sammenhang wird von evalag-Referent_innen die strategische Einbettung von Anreizsetzungen angesprochen, da diese für eine erfolgreiche Umsetzung der Maßnahmen ebenfalls wichtig ist. Zudem wird aus Akkreditierungssicht ein Einblick gegeben, worauf in Verfahren schwerpunktmäßig geachtet wird.

Diese Veranstaltung lebt unter anderem davon, dass sich die Teilnehmer_innen über den Entwicklungsstand an ihren eigenen Hochschulen und über die Herausforderungen, denen sie bei der Umsetzung begegnen, austauschen. Deshalb wird es ausreichend Gelegenheit geben, Fragen zu stellen und miteinander in die Diskussion zu kommen

Zielgruppe
 

Der Workshop richtet sich vorrangig an Personen aus Hochschulen, die sich mit der Thematik der rechtlichen, akkreditierungstechnischen und strategischen Ausgestaltung von Anreizen in der Online-Lehre auseinandersetzen wie z.B. Mitarbeiter_innen der zentralen und dezentralen Qualitätsmanagementbereiche, Mitglieder von Hochschulleitungen sowie Justiziar_innen.

Keywords

Online-Lehre | Anreize für gute Online-Lehre | Deputatsanrechnung | Lehrverordnungen | Digitalisierungsstrategie | Qualitätsstandards in der Akkreditierung

 

Referent_innen

Dr. Anna Esposito, Justiziarin,
Hochschulen der Angewandten Wissenschaften Baden-Württemberg (HAW BW e.V.)

Dr. Peter Mall, evalag
wissenschaftlicher Referent, Abt. Akkreditierung

Viola Küßner, evalag
wissenschaftliche Referentin, Abt. Beratung, Evaluation und Organisationsentwicklung



Zurück zur Listenansicht
Ort und Zeit

evalag
Zoom-Videokonferenz

26. Januar 2021, 09:30 bis 13:00 Uhr

Referent_innen
Dr. Anna Esposito (HAW BW e.V.); Dr. Peter Mall und Viola Küßner evalag

Teilnahmegebühr
150 €
110 € (Ermäßigter Preis baden-württembergische Hochschulangehörige)

Ansprechpartner_in

Viola Küßner
Tel. ++49 (0)621.128545-54
kuessner(at)evalag.de

Anmelden