Vorbereitung von Hochschulangehörigen auf die Begehungen der Systemakkreditierung - wie können vorbereitende Briefings gestaltet werden?


Thematik und Zielsetzung

Während eines Verfahrens der Systemakkreditierung kommt eine Gutachtergruppe in der Regel zweimal an die zu akkreditierende Hochschule. Bei diesen Begehungen prüfen die Gutachter_innen in verschiedenen Gesprächsrunden mit unterschiedlichen Statusgruppen, ob und inwieweit das in der Selbstdokumentation dargelegte Qualitätsmanagementsystem tatsächlich umgesetzt worden ist. Mit anderen Worten, ob es „lebt“. Um das herauszufinden, stellen die Gutachter_innen viele Fragen, die die Hochschulangehörigen in den jeweiligen Gesprächsrunden bestmöglich beantworten müssen.
Da Hochschulen, die sich zum ersten Mal einer Systemakkreditierung stellen, i. d. R. nur die Gesprächsformate aus der Programmakkreditierung kennen, ist es als Vorbereitung auf die besondere Perspektive der Systemakkreditierung sinnvoll, die beteiligten Hochschulangehörigen vorab zu „briefen“. Im Rahmen eines Briefings geht es keineswegs darum, den Hochschulangehörigen die vermeintlich „richtigen“ Antworten in den Mund zu legen, sondern darum, die Hochschulangehörigen für die Herangehensweise der externen Überprüfung im Rahmen der Systemakkreditierung zu sensibilisieren.
Dazu wird die Gesprächssituation in der Begehung durchgespielt. Eine Person nimmt die Rolle eines/einer Gutachter_in ein und stellt Fragen, die in einer Begehung auch gefragt werden könnten. Diese Person sollte mit dem Aufbau und den Wirkzusammenhängen des hochschuleigenen Qualitätsmanagementsystems vertraut sein, um die Fragen passgenau stellen zu können.
Die Veranstaltung will Hochschulangehörige dabei unterstützen, die eigenen Kolleg_innen auf die Begehungen vorzubereiten. Hierzu wird folgenden Fragen nachgegangen:

  • Was ist bei der Vorbereitung und der Durchführung eines Briefings an der eignen Hochschule zu berücksichtigen?
  • Was ist der angestrebte Erkenntnisgewinn eines solchen Briefings?
  • Welche Personen sollten zu einem Briefing eingeladen werden?
  • Wie sollten sich die interviewende Person und die eingeladenen Hochschulangehörigen auf das Gespräch vorbereiten?
  • Welche Art von Fragen sollte die interviewende Person stellen?
  • Wie kann die Hochschule mit Schwachstellen des Qualitätsmanagementsystems, die in einem Briefing zu Tage treten, proaktiv umgehen?

Zielgruppe

Funktionsträger_innen und QM-Beauftragte von Hochschulen, die sich bereits im Verfahren der Systemakkreditierung befinden oder auf das Verfahren vorbereiten.

Keywords

Systemakkreditierung / Vorbereitung auf die Systemakkreditierung / Vorbereitung auf die Begehung / Briefing

Referent_innen

Dr. Sibylle Jakubowicz, evalag
Leiterin Abteilung Beratung, Evaluation und Organisationsentwicklung,

Viola Küßner, evalag
Referentin Abteilung Beratung, Evaluation und Organisationentwicklung,

 



Zurück zur Listenansicht
Ort und Zeit

evalag
M7, 9a-10, 68161 Mannheim

17. März 2020, 10:45 bis 17:00 Uhr

Referent_innen
Dr. Sibylle Jakubowicz und Viola Küßner evalag

Teilnahmegebühr
250 €
190 € (Ermäßigter Preis baden-württembergische Hochschulangehörige)

Ansprechpartner_in

Viola Küßner
Tel. ++49 (0)621.128545-54
kuessner(at)evalag.de

Anmelden