evalag ist seit 2010 im →EQAR (European Quality Assurance Register for Higher Education) eingetragen und führt seitdem sowohl in Europa als auch weltweit international Institutionelle Akkreditierungen und Programmakkreditierungen im Auftrag von Hochschulen, Ministerien und sonstigen Einrichtungen (z. B. Nichtregierungsorganisationen) durch.

Bislang wurden u. a. Verfahren im Libanon, in Litauen, im Kosovo, in Kasachstan, in Ungarn, in Mexiko und in der Russischen Föderation durchgeführt. Die Verfahren sind in der Regel als Peer-Reviews organisiert.

Im Fall der erfolgreichen Begutachtung verleiht evalag eigene Qualitätssiegel: Die evalag-Siegel für Institutionelle Akkreditierung und/oder für Programmakkreditierung sind in der Regel sechs Jahre gültig. Sie werden auf der Grundlage der Erfüllung der relevanten Kriterien und unter der Maßgabe ihrer Beibehaltung während des zertifizierten Zeitraums verliehen. In dieser Phase muss der Bewertungsbericht von der Öffentlichkeit eingesehen werden können; er wird dazu auch in der evalag-Projektdatenbankveröffentlicht.

Für weitere Informationen oder ein Angebot steht Ihnen die Leiterin der Abteilung Akkreditierung, Dr. Aletta Hinsken (Tel. 0049 621 12 85 45 60; e-mail: hinsken(at)evalag.de) gerne zur Verfügung.