Systemakkreditierung

evalag koordiniert aktuell mehrere Verfahren der Systemakkreditierung an Hochschulen im gesamten Bundesgebiet. Gegenstand der Systemakkreditierung ist das interne Qualitätssicherungssystem einer Hochschule im Bereich von Studium und Lehre. Im Fall der erfolgreichen Akkreditierung der Hochschule sind alle Studiengänge, die das System mit positivem Ergebnis durchlaufen haben, gleichfalls akkreditiert. Im Verfahren werden deshalb die für Studium und Lehre relevanten Strukturen und Prozesse daraufhin überprüft, ob sie das Erreichen der Qualifikationsziele und eine hohe Qualität der Studiengänge gewährleisten.

Alle wesentlichen Informationen zum Verfahren der Systemakkreditierung haben wir in einem umfassenden Leitfaden zusammengestellt (→PDF).

Für weitere Auskünfte und/oder die Erstellung eines Angebots zur Systemakkreditierung steht Ihnen Stiftungsvorstand Dr. Anke Rigbers (Tel. ++49 (0)621.128545-10; rigbers(at)evalag.de) gerne als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

Beratung auf dem Weg zur Systemakkreditierung

Sollten Sie Beratung und Unterstützung suchen, um Ihr Qualitätssicherungssystem in Studium und Lehre auf die Systemakkreditierung vorzubereiten, kann evalag Ihnen ebenfalls weiterhelfen. Als besonders erfolgreicher Ansatz hat sich dabei das sogenannte Coaching von Hochschulmitgliedern im Vorfeld der Vor-Ort-Termine der Gutachtergruppen erwiesen. Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen an Dr. Sibylle Jakubowicz (Tel. ++49 (0)621.128545-65; jakubowicz@evalag.de) und informieren Sie sich in unsere Rubrik Organisationsentwicklung.