Standards und Kriterien

Die Verfahren der Programm- und Systemakkreditierung werden unter Berücksichtigung zentraler Standards und Kriterien, die vom Akkreditierungsrat und von der Kultusministerkonferenz (KMK) vorgegeben werden, durchgeführt. Die aus Sicht von evalag wichtigsten und hilfreichsten Dokumente haben wir hier, ohne Anspruch auf Vollständigkeit, als Erstinformation für Sie zusammengestellt. Bitte prüfen Sie aber auch die Angaben auf den (verlinkten) Originalseiten der betreffenden Institutionen. 

Akkreditierungsrat

Akkreditierungsrat
www.akkreditierungsrat.de

Regeln und Beschlüsse für Studiengänge und Hochschulen:
Beschlüsse, Handreichungen und Rundschreiben
http://www.akkreditierungsrat.de/index.php?id=56

Weitere Beschlüsse des Akkreditierungsrates
http://www.akkreditierungsrat.de/index.php?id=58&L=0

KMK

Kultusministerkonferenz (KMK)
www.kmk.org

„Ländergemeinsame Strukturvorgaben für die Akkreditierung von Bachelor- und Masterstudiengängen“
(Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 10.10.2003
i.d.F. vom 04.02.2010) (→PDF)

Ländergemeinsame Strukturvorgaben für die Akkreditierung von Bachelor- und Masterstudiengängen vom 04.02.2010 - Auslegungshinweise (→PDF)

„Anrechnung von außerhalb des Hochschulwesens erworbenen Kenntnissen und Fähigkeiten auf ein Hochschulstudium (I)“
(Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 28.06.2002) (→PDF)

„Anrechnung von außerhalb des Hochschulwesens erworbenen Kenntnissen und Fähigkeiten auf ein Hochschulstudium (II)“
(Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 18.09.2008) (→PDF)

„Qualifikationsrahmen für Deutsche Hochschulabschlüsse”
(Im Zusammenwirken von Hochschulrektorenkonferenz, Kultusministerkonferenz und Bundesministerium für Bildung und Forschung erarbeitet und von der Kultusministerkonferenz am 22.04.2005 beschlossen) (→PDF)

“Einordnung der Bachelorausbildungsgänge an Berufsakademien in die konsekutive Studienstruktur”
(Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 15.10.2004) (→PDF)

Rahmenvorgaben für die Einführung von Leistungspunktsystemen und die Modularisierung von Studiengängen
(Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 15.09.2000 i.d.F. vom 22.10.2004) (→PDF)

Vereinbarung „Zugang zu den Laufbahnen des höheren Dienstes durch Masterabschluss an Fachhochschulen“
(Beschluss der Innenministerkonferenz vom 07.12.2007 und der Kultusministerkonferenz vom 20.09.2007) (→PDF)

Wissenschaftsrat

Wissenschaftsrat
www.wissenschaftsrat.de

Empfehlungen zur Akkreditierung als Instrument der Qualitätssicherung
(Drs. 2259-12 / 25.5.12) (→PDF)

Pressemitteilungen Nr. 10 vom 29. Mai 2012 (→PDF)

Hintergrundinfo zur PM Nr. 10 (→PDF)

Sonstiges

Standards und Leitlinien für die Qualitätssicherung im Europäischen Hochschulraum (ESG) – Standards and guidelines for quality assurance in the European Higher Education Area (ESG). Von der Konferenz der Bildungsministerinnen und Bildungsminister in Eriwan (14./15. Mai 2015) verabschiedete Neufassung in engl. und dt. Sprache (PDF; englische Fassung PDF)

"Quality assurance and accreditation in higher music education" 
(Polifonia accreditation working group - AEC PUBLICATIONS 2010 - framework document) (→PDF)

"The Bologna Process 2020 - The European Higher Education Area in the new decade" 
(Communiqué of the Conference of European Ministers Responsible for Higher Education, Leuven and Louvain-la-Neuve, 28-29 April 2009) (→PDF)

Leitfaden des Deutschen Studentenwerks zur Berücksichtigung der Belange von Studierenden mit Behinderung bei der Akkreditierung von Studiengängen und der Systemakkreditierung, 31.07.2009 (→PDF)

Standards und Leitlinien für die Qualitätssicherung im Europäischen Hochschulraum Beiträge zur Hochschulpolitik 9/2006, Bonn 2006 (→PDF)

Shared “Dublin” descriptors for Short Cycle, First Cycle, Second Cycle and Third Cycle Awards, 18.10.2004 (→PDF)