evalag-project database

Through the evalag project database, evalag presents ongoing and completed projects or procedures and advisory activities in Germany and abroad. From there, you can access more detailed information or reports, if available. If you desire, we will be pleased to give you the names of contacts at the individual institutions who can tell you about the cooperation with evalag.

Please note: Course programmes accredited and certified by evalag can be found in a separate database→click here.

Projects

 

Results

Project name: Beratung zum Aufbau eines institutionalisierten und integrierten Qualitätsmanagements
Customer: Eberhard Karls Universität Tübingen
City and State: Tübingen, Baden-Württemberg
Duration: 2008 bis 2010
Description:

evalag unterstützte die Universität Tübingen durch die Beratung des Rektorates und des Zentrums für Evaluation und Qualitätsmanagement, die Begleitung (Vor- und Nachbereitung) von Programmakkreditierungen und weitere Aktivitäten, u. a. auch zur Vorbereitung auf die Systemakkreditierung.


Consultant: Harald Scheuthle


Project name: Beratung zum Aufbau eines Qualitätsmanagements für den Bereich Forschung und Forschungsunterstützung
Customer: Universität Stuttgart
City and State: Stuttgart, Baden-Württemberg
Duration: Oktober 2012 bis September 2013
Description:

Im Rahmen des Projekts fand eine Hospitanz von evalag in der Stabsstelle Qualitätsentwicklung der Universität Stuttgart statt. evalag führte folgende Projektschritte durch oder wirkte dabei mit: Analyse und Bewertung von relevanten nationalen und internationalen Hochschul-Rankings und Vorstellung von Governance-Optionen für die Universität; Differenzierung von Fächergruppen für die Darstellung von Forschungsleistung; Erarbeitung von universitätsweit geltenden und fächergruppenspezifischen Kriterien bzw. Kenngrößen für ein Forschungsinformationssystem; Entwicklung und Anwendung von Datenerhebungs- und Befragungsinstrumenten zur Bestandsaufnahme des Qualitätsmanagements im Bereich Forschung sowie zur Realisierung von Partizipation der Hochschulmitglieder. evalag präsentierte gemeinsam mit der Stabsstelle Qualitätsentwicklung beim 35. EAIR Annual Forum 2013 in Rotterdam einen Vortrag zum Thema →„Developing Performance Governance in Higher Education. Theoretical Model and a Case Study“. Daraus wurde ein Forschungsprojekt mit dem Titel „Integrated Performance Governance Systems in Higher Education Institutions. Theoretical Model and Case Study Evidences for a Paradigm Change” entwickelt, das von INQAAHE gefördert wird. Die Ergebnisse wurden in der Zeitschrift „Quality in Higher Education” veröffentlicht.


Consultant: Prof. Dr. Dr. Theodor Leiber


Project name: Beratung zum österreichischen Audit des Qualitätsmanagements an der Universität Innsbruck an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
Customer: Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
City and State: Innsbruck, Österreich
Duration: 2012 bis 2014
Description:

evalag unterstützte die Leopold-Franzens-Universität Innsbruck bei der Vorbereitung auf das Audit des Qualitätsmanagementsystems (gemäß § 22 des Hochschul-Qualitätssicherungsgesetzes). Neben einer kontinuierlichen Beratung zum Auf- und Ausbau des Qualitätsmanagements und seiner Dokumentation wurden von 2012 bis 2014 mehrere Workshops durchgeführt.


Consultant: Dr. Anke Rigbers


Project name: Beratung zum Qualitätsmanagement im Bereich Studium und Lehre
Customer: Hochschule Heilbronn
City and State: Heilbronn, Baden-Württemberg
Duration: November 2012 bis November 2013
Description:

Die Hochschule beauftragte evalag, ein systematisches Verfahren einer datengestützten und regelmäßigen internen Studiengangreflexion im Hinblick auf die Umsetzung von Studiengangzielen und Studienerfolg auf der Studiengangebene zu entwickeln. Auf der Basis der bestehenden Instrumente zur Qualitätssicherung wurde ein Konzept erarbeitet, das im Laufe des Sommersemesters 2013 mit einer Pilotfakultät umgesetzt wurde. Das Projekt wurde Ende 2013 mit einer Informationsveranstaltung für alle Fakultäten abgeschlossen.


Consultant: Dr. Sibylle Jakubowicz


Project name: Beratung zur Ausgestaltung des Qualitätsmanagements in Studium und Lehre
Customer: Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
City and State: Karlsruhe, Baden-Württemberg
Duration: 2013
Description:

evalag unterstützte das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) im Rahmen der laufenden Systemakkreditierung bei der Ausgestaltung des Qualitätsmanagementsystems in Studium und Lehre.


Consultant: Dr. Anke Rigbers


Project name: Beratung zur Ausgestaltung des Qualitätsmanagements in Studium und Lehre
Customer: Kooperationsverbund der (Fach)Hochschulen Bielefeld, Dortmund und Hannover
City and State: , Nordrhein-Westfalen
Duration: März 2012 bis November 2012
Description:

Die (Fach-)Hochschulen Bielefeld, Dortmund und Hannover hatten evalag gemeinsam mit der Durchführung moderierter Workshops zur Weiterentwicklung des aktuell an den drei (Fach-)Hochschulen existierenden Qualitätsmanagements beauftragt. Im Rahmen der Workshops wurde auch die Option Systemakkreditierung thematisiert.


Consultant: Dr. Sibylle Jakubowicz


Project name: Beratung zur Ausgestaltung des Qualitätsmanagements in Studium und Lehre
Customer: Technische Hochschule Mittelhessen
City and State: Gießen, Hessen
Duration: März 2011 bis Mai 2012
Description:

Die Technische Hochschule Mittelhessen (bis 28. Februar 2011 Fachhochschule Gießen-Friedberg) hatte evalag mit der Durchführung moderierter Workshops zur Bestandsaufnahme und zur Weiterentwicklung des an der Hochschule existierenden Qualitätsmanagements beauftragt. Fünf Workshops für verschiedene Zielgruppen und die Abschlusspräsentation für das Präsidium fanden zwischen März 2011 und Mai 2012 statt.


Consultant: Dr. Sibylle Jakubowicz


Project name: Beratung zur Optimierung von Berufungsverfahren
Customer: Fachhochschule Bielefeld
City and State: Bielefeld, Nordrhein-Westfalen
Duration: Februar 2015 bis Juli 2015
Description:

Die FH Bielefeld beauftragte evalag, sie bei der Optimierung des Berufungsverfahrens von Professor_innen zu unterstützen. evalag erstellte dazu u. a. Entwürfe für eine überarbeitete Berufungsordnung und einen überarbeiteten Berufungsleitfaden mit Rollen- und Verfahrensbeschreibung.


Consultant: Dr. Sibylle Jakubowicz


Project name: Beratung zur Weiterentwicklung der Standortstrategie des Campus Künzelsau
Customer: Hochschule Heilbronn
City and State: Heilbronn, Baden-Württemberg
Duration: 2011 bis 2012
Description:

Die Hochschule Heilbronn beauftragte evalag, sie bei der Weiterentwicklung ihrer Standortstrategie im Rahmen des Aufbaus eines Qualitätsmanagements am Campus Künzelsau (Reinhold-Würth-Hochschule) zu unterstützen. Zu den erbrachten Leistungen gehörten u.a. Literatur- und Datenrecherchen, Interviews mit Interessengruppen innerhalb und außerhalb der Hochschule sowie Workshops mit externen Experten.


Consultant: Dr. Anke Rigbers, Petra Gerlach


Project name: Beratung zur Weiterentwicklung des Qualitätsmanagements
Customer: Universität Ulm
City and State: Ulm, Baden-Württemberg
Description:

Die Universität Ulm will ein umfassendes Qualitätsmanagement aufbauen und hat dazu eine Steuerungsgruppe für die Erarbeitung eines Gesamtkonzeptes zur Qualitätsentwicklung eingerichtet. Die Steuerungsgruppe hat sich am 1. April 2009 konstituiert und hat zunächst eine interne Bestandsaufnahme für Elemente von Qualitätssicherung und -management in den Bereichen Studium und Lehre sowie Forschung und Dienstleistungen durchgeführt; dann wurde ein Entwurf für ein hochschulinternes Berichtswesen erarbeitet und derzeit steht der Aufbau eines Führungsinformationssystems im Vordergrund. 

evalag berät und unterstützt die Universität in diesem Prozess und ist Mitglied in der Steuerungsgruppe. 


Consultant: Dr. Anke Rigbers


Project name: Beratung zur Weiterentwicklung des Qualitätsmanagements
Customer: Montanuniversität Leoben
City and State: Leoben, Österreich
Description:

Die Montanuniversität Leoben hat evalag beauftragt, sie bei der Weiterentwicklung des Qualitätsmanagements zu unterstützen. Neben der Überprüfung und ggf. Neuausrichtung der Qualitätsstrategie steht dabei die Entwicklung und Integration weiterer Qualitätssicherungsverfahren im Vordergrund.


Consultant: Dr. Anke Rigbers


Project name: Beratung zur Weiterentwicklung des Qualitätsmanagements an der Hochschule Konstanz
Customer: Hochschule Konstanz Technik, Wirtschaft und Gestaltung
City and State: Konstanz, Baden-Württemberg
Duration: November 2010 bis März 2012
Description:

evalag unterstützt die Hochschule Konstanz bei der Weiterentwicklung ihres Qualitätsmanagements ausgehend von den bestehenden Instrumenten und Verfahren der Qualitätssicherung. Im Rahmen moderierter Workshops werden sowohl Bestandsaufnahmen der praktizierten Qualitätssicherung in den Fakultäten und den zentralen Bereichen durchgeführt als auch eine Vervollständigung bzw. Verbesserung der Qualitätsregelkreise erarbeitet.


Consultant: Dr. Sibylle Jakubowicz


Project name: Beratung zur Weiterentwicklung des Qualitätsmanagements im Bereich Lehramt
Customer: Universität Hamburg
City and State: Hamburg, Hamburg
Description:

Die Universität Hamburg strebt eine Teilsystemakkreditierung im Bereich Lehramt an. Bei der Vorbereitung auf die Anmeldung und dem Aufbau eines Qualitätsmanagementsystems wird sie von evalag unterstützt. Dazu gehört insbesondere auch die Konzeption und Erprobung eines externen Evaluationsverfahrens der (Teil-)Studiengänge im Lehramt.


Consultant: Dr. Anke Rigbers


Project name: Evaluation der Kooperation NAWI Graz zwischen der Karl-Franzens-Universität Graz und der Technischen Universität Graz
Customer: NAWI Graz
City and State: Graz, Österreich
Duration: Juli bis Dezember 2011
Description:

NAWI Graz ist eine 2004 implementierte strategische Kooperation zwischen der TU Graz und der Universität Graz in naturwissenschaftlichen Bereichen. Sie konzentriert sich auf den gemeinsamen Studienbetrieb, die gemeinsame Doktoratsausbildung im Rahmen der Graz Advanced School of Science (GASS), sowie die gemeinsame Anschaffung und Nutzung von Infrastruktur. Darüber hinaus werden auch strategische Entscheidungen in den Kooperationsbereichen abgestimmt. Ziele der Evaluation waren die Begutachtung der erreichten Ergebnisse und der Auswirkungen der Kooperation auf Studium und Lehre, Forschung und Organisationsentwicklung. Es sollten Verbesserungsmöglichkeiten und Empfehlungen für die weitere strategische, organisatorische und inhaltliche Entwicklung von NAWI Graz erarbeitet werden. Die Evaluation war als Peer-Review angelegt. Der Gutachtergruppe gehörten vier Fachgutachter_innen aus Deutschland sowie der Schweiz und eine Doktoratsstudentin an.


Consultant: Petra Gerlach
→Auszug aus dem Abschlussbericht - PDF

Project name: Evaluation der wirtschaftsnahen Forschungseinrichtungen der Innovationsallianz Baden-Württemberg
Customer: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg
City and State: Stuttgart, Baden-Württemberg
Duration: Oktober 2016 bis September 2017
Description:

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg hat evalag mit der organisatorischen und fachlichen Unterstützung der Evaluation der wirtschaftsnahen Forschungseinrichtungen der Innovationsallianz Baden-Württemberg (InnBW) beauftragt.

Der InnBW gehören an:

  • Forschungsinstitut für Edelmetalle und Metallchemie, Schwäbisch Gmünd (fem)
  • Deutsche Institute für Textil- und Faserforschung Denkendorf (DITF)
  • Institut für Lasertechnologien in der Medizin und Messtechnik an der Universität Ulm (ILM)
  • Forschungszentrum Informatik, Karlsruhe (FZI)
  • Institut für Mikroelektronik, Stuttgart (IMS)
  • Naturwissenschaftliches und Medizinisches Institut, Reutlingen (NMI)
  • Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoffforschung Baden-Württemberg, Ulm/Stuttgart/Widderstall (ZSW)
  • Hahn-Schickard-Institute, Freiburg/Stuttgart/Villingen-Schwenningen (HSG)

Das Verfahren wurde nach vorab festgelegten Kriterien als Peer-Review mit acht Gutachterkommissionen, die jeweils paritätisch mit Fachwissenschaftler_innen und Praxis- bzw. Wirtschaftsvertreter_innen besetzt waren, durchgeführt. Den Gesamtvorsitz und die Moderation der Kommissionen übernahm ein fachfremdes Mitglied.

Pressemitteilung vom 21. Dezember 2017: "Spitzenqualität der Institute der Innovationsallianz bestätigt" →PDF


Consultant: Dr. Hristina John
Bericht der Gutachterkommissionen: Evaluation der Institute der Innovationsallianz Baden-Württemberg im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg. September 2017 - PDF

Project name: Evaluation des Audits "Internationalisierung der Hochschulen"
Customer: Hochschulrektorenkonferenz (HRK)
City and State: Bonn, Nordrhein-Westfalen
Duration: Mai bis Dezember 2013
Description:

Ziel war die Bilanzierung der Arbeitsweise und der Ergebnisse des Audits, um gleichzeitig Verbesserungspotenzial zur Fortführung eines ggf. weiterentwickelten Audits zu ermitteln. 


Consultant: Harald Scheuthle
→Auszug aus dem Abschlussbericht - PDF

Project name: Evaluation des DAAD-Programms "Integrierte internationale Studiengänge mit Doppelabschluss"
Customer: Deutscher Akademischer Austauschdienst e.V. (DAAD)
City and State: Bonn, Nordrhein-Westfalen
Duration: Oktober 2015 - März 2017
Description:

Gegenstand der Evaluation war das DAAD-Programm „Integrierte internationale Studiengänge mit Doppelabschluss“, welches – finanziert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) – Studiengänge fördert, die nach einem wechselweise an einer deutschen und an einer ausländischen Partnerhochschule absolvierten Studium zu beiden nationalen Abschlüssen führen. Das Projekt wurde gemeinsam mit der Agentur ASIIN durchgeführt.

Die deutsche und englische Zusammenfassung des Evaluationsberichtes finden Sie hier: www.daad.de/doppelabschluss


Consultant: Dr. Anke Rigbers


Project name: Evaluation des Hochschuldidaktischen Zentrums Sachsen
Customer: Hochschuldidaktisches Zentrum Sachsen
City and State: Leipzig, Sachsen
Duration: April 2014 bis März 2015
Description:

Das Hochschuldidaktische Zentrum Sachsen hat evalag mit einer formativen Evaluation beauftragt. Ziele waren die Erarbeitung von Handlungsempfehlungen auf der Grundlage einer Stärken-/Schwächen-Analyse der Leistungen, der Qualität und der Wirtschaftlichkeit des HDS. Die Evaluation ermöglichte darüber hinaus ein Benchmarking mit hochschuldidaktischen Modellen anderer Bundesländer.


Consultant: Tina Koch
→Auszug aus dem Abschlussbericht - PDF

Project name: Evaluation des Instituts für Deutsche Sprache und Literatur II an der Universität zu Köln
Customer: Universität zu Köln
City and State: Köln, Nordrhein-Westfalen
Duration: 2008
Description:

Gegenstand der Evaluation waren Lehre und Studium am Institut für Deutsche Sprache und Literatur II (IDSL) an der Philosophischen Fakultät inklusive der Arbeitsstelle für Leseforschung und Kinder- und Jugendmedien (ALEKI). Neben einer Stärken-Schwächen-Analyse in Bezug auf Leistungsfähigkeit, Struktur und Organisation des Instituts gehörte es zum Auftrag der Gutachtergruppe, insbesondere auch Qualität und Umfang der Studienangebote zu untersuchen sowie die vorhandenen kapazitiven Voraussetzungen zu analysieren und zu bewerten. Es handelte sich um ein informed Peer-Review-Verfahren.


Consultant: Dr. Steffi Hammer


Project name: Evaluation des Instituts für Fremdsprachen (IFS) an der Hochschule Karlsruhe
Customer: Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft
City and State: Karlsruhe, Baden-Württemberg
Description:

Die Hochschule Karlsruhe hat evalag mit der Evaluation ihres Instituts für Fremdsprachen (IFS) beauftragt. Ziele der Evaluation sind die Bewertung des inhaltlichen Angebots, die Prüfung der Organisations- und Kommunikationsstrukturen sowie eine Einschätzung und Bewertung der Nutzung des Instituts. Die Evaluation soll eine Basis für die inhaltliche und organisatorische Weiterentwicklung des IFS bereitstellen. Sie wird als Peer-Review-Verfahren mit drei Gutachter_innen und einer Vor-Ort-Begehung durchgeführt.


Consultant: Tina Koch


Your Selection

Found: 108