***Veranstaltungsreihe zum Thema wissenschaftliche Weiterbildung*** Quantitative und qualitative Evaluationsformate (Online, halbtägig)



Thematik

Formative Evaluationsverfahren unterstützen die Weiterentwicklung der Lehre, indem sie die studentische Perspektive miteinbeziehen. Die Erfassung und Dokumentation des Feedbacks nicht nur der Studierenden, aber auch weiterer Akteursgruppen wie z. B. der Lehrenden und Absolvierenden ist somit ein zentrales Anliegen von Evaluationsmaßnahmen, um Verbesserungspotentiale im Lehr- und Lernprozess zu identifizieren. Diese Evaluations-maßnahmen sollten aber nicht nur im Bereich Studium und Lehre ein wesentlicher Bestandteil der Qualitätssicherung sein, sondern auch in der wissenschaftlichen Weiterbildung. Die Ergebnisse der Maßnahmen können einerseits in die strategische Weiterentwicklung der Angebote einfließen, dienen aber auch als individuelles Feedback für Lehrende und fördern im besten Fall ihren Austausch mit den Lernenden.

Neben den auf Fragebögen basierenden quantitativen Verfahren gewinnen qualitative Verfahren im Bereich der Lehrevaluation zunehmend an Bedeutung, insbesondere wenn es darum geht, bisher unbekannte Phänomene aufzudecken oder Rückmeldungen kleiner Personengruppen zu erfassen. Durch eine aktive Beteiligung der Befragten an qualitativen Evaluationsprozessen kann außerdem einer Evaluationsmüdigkeit entgegengewirkt werden. Qualitative Verfahren eröffnen damit alternative Ansätze sowohl bei der Durchführung von Evaluationen als auch bei der Weiterentwicklung bestehender quantitativer Verfahren.

In Impulsvorträgen werden verschiedene quantitative und qualitative Verfahren zur Evaluation der Lehre vorgestellt und auf ihre Übertragbarkeit in den Bereich der wissenschaftlichen Weiterbildung hin mit den Teilnehmenden diskutiert. Die Teilnehmenden  haben sowohl im Plenum als auch in Kleingruppen Raum zu Diskussion und Austausch.

Zielgruppe

Der Workshop richtet sich vorrangig an Mitarbeitende aus hochschulischen Weiterbildungseinrichtungen, an Mitarbeitende aus dem zentralen oder dezentralen Qualitätsmanagement, das mit der Qualitätssicherung wissenschaftlicher Weiterbildungsangebote betraut ist, und an Personen, die vergleichbare Tätigkeiten ausüben.

Keywords

wissenschaftliche Weiterbildung | Evaluation | quantitative und qualitative Evaluationsverfahren | Lehrentwicklung 
 

Referent:
Peter Mall, evalag, wissenschaftlicher Referent, Abt. Akkreditierung | Abt. Beratung, Evaluation und Organisationsentwicklung

Moderation:
Viola Küßner, evalag, wissenschaftliche Referentin, Abt. Beratung, Evaluation und Organisationsentwicklung



Zurück zur Listenansicht
Ort und Zeit

evalag
Zoom-Videokonferenz

28.03.2023 - 09:30 bis 13:00 Uhr

Referent_innen
Peter Mall, Viola Küßner evalag

Teilnahmegebühr
150 €
0 € (Ermäßigter Preis baden-württembergische Hochschulangehörige)

Ansprechpartner_in

Viola Küßner
Tel. ++49 (0)621.128545-54
kuessner(at)evalag.de


Anmelden

       DeGEval ENQAeqarceenqaINQAAHE   AKKREDITIERUNGSRAT   eu-erasmu